FAQ

Fragen und Antworten auf einen Blick

Fragen zur App

Download von Stadt- und Regionskarten

Ich habe einen Gutscheincode für die App. Wie kann ich diesen einlösen?

Ich habe einen Gutscheincode für die App. Wie kann ich diesen einlösen?

Je nach Plattform (Android oder iOS) gelangst du wie folgt zum Download:

Android-App:
* Du kannst den Gutscheincode direkt in der App für eine Karte deiner Wahl einlösen.
* Rufe das App-Menü auf und tippe neben deiner aktuellen Karte (bzw. dem Punkt „Hol dir deine Stadt/Region“, falls bisher noch keine Stadt installiert wurde) rechts auf den kleinen Pfeil
* Tipp auf das blaue “+”-Symbol in der unteren Ecke
* Wähle die gewünschte Stadt oder Region aus der Liste aus und tippe auf “Paket herunterladen“

iOS-App:

Löse den Gutscheincode direkt auf der Bike Citizens Website über den Button “Gutscheincode einlösen” in der Menüleiste oben rechts ein oder löse ihn direkt hier ein
Folge den Schritten (Login mit deinem User-Profil oder registriere dich) und wähle die Karte deiner Wahl und klicke auf “Installieren”
Das Karte ist nun in der Bike Citizens App unter deinem Benutzer-Profil verfügbar

Ich habe eine Karte mit einem Gutscheincode freigeschaltet. Kann ich dieses im Falle eines Datenverlustes wiederherstellen?

Ja, insofern du vor Verlust der Karte bereits in der App registriert warst. In diesem Fall wurde die freigeschaltete Stadt oder Region automatisch mit deinem Bike Citizens User-Profil verknüpft. Dadurch kann die Karte nach einer Neuinstallation jederzeit wieder kostenlos heruntergeladen werden, nachdem du dich wieder mit deinen ursprünglichen Benutzerdaten in der App angemeldet hast.

Ohne vorherige Registrierung ist es uns leider nicht möglich, eingelöste Gutscheine zuzuordnen und bei einer Neuinstallation der App wiederherzustellen.

Ich habe eine Karte per In-App-Kauf erworben. Kann ich dieses im Falle eines Datenverlustes wiederherstellen?

Gekaufte Städte oder Regionen werden über den Google Play Store bzw. iTunes abgerechnet und mit deinem Store Benutzer-Profil verknüpft. Wenn die App auf dem gleichen oder einem anderen Gerät neu installiert wird kann die gekaufte Karte ohne erneute Bezahlung wiederhergestellt werden, insofern das gleiche Store Benutzer-Profil am Gerät eingerichtet ist.

Ich wollte eben über die "Cycle2Free"-Funktion bezahlen, aber diese Zahlungsoption wird mir nicht mehr angezeigt. Was ist passiert?

Die Cycle2Free-Funktion steht pro User-Account nur einmal zur Verfügung. Du hast in der Vergangenheit vermutlich schon einmal eine Stadt- oder Regionskarte mit der Cycle2Free-Funktion erworben. Daher wird dir diese nun nicht mehr als mögliche Zahlungsoption angezeigt.

Routing

Wie wirkt sich die Wahl des Fahrrad-Typs auf die Routenführung aus?

Die Auswahl des Fahrrad-Typs spielt vor allem im Hinblick auf die Wahl des Straßenuntergrunds im Verlauf einer vorgeschlagenen Route eine Rolle. So werden beispielsweise bei Auswahl des Typs „Rennrad“ Abschnitte mit Kopfsteinpflaster oder losem Untergrund eher gemieden. Insofern nicht der Typ „Mountainbike“ gewählt wurde, wird außerdem versucht, Abschnitten mit Straßenbahnschienen eher auszuweichen – besonders, wenn darüberhinaus das Routing-Profil „Gemütlich“ gewählt wurde.

Wie wirkt sich die Wahl des Routing-Profils auf die Routenführung aus?

Die Auswahl des Routing-Profils nimmt Einfluss darauf, wie große Umwege in Kauf genommen werden, um weniger fahrradfreundliche Wege (z.B. verkehrsreiche Auto-Straßen) zu vermeiden.

  • Beim Profil „Gemütlich“ wird viel Wert auf die Wahl dezidierter Rad-Infrastruktur bzw. kleiner Wohn- und Nebenstraßen gelegt. Es werden nach Möglichkeit Alternativrouten bevorzugt, wenn dadurch „ungemütliche“ Straßenabschnitte gemieden werden können – auch wenn die Fahrt dadurch etwas länger wird.
  • Das Profil „Schnell“ ist an erfahrene Radler gerichtet, die eher flott unterwegs sind und sich auch auf für Kfz geöffneten Fahrspuren sicher fühlen. Die berechnete schnellste Route ist nicht zwangsläufig auch die kürzeste, wenn dadurch Abbiegungen verhindert werden können.
  • Das Profil „Normal“ bildet einen Mittelweg zwischen den beiden anderen Profilen und richtet sich an einigermaßen erfahrene Radler, die ohne allzu große Umwege, aber doch einigermaßen stressfrei, zum Ziel kommen wollen.

Fahrtenaufzeichnung & Datennutzung

Wozu dient die Fahrtenaufzeichnung?

1) Einerseits ermöglicht dir die Fahrtenaufzeichnung, die mit deinem Fahrrad zurückgelegten Fahrten rückblickend in deinem Dashboard einsehen zu können – unter anderem visuell dargestellt als deine ganz persönliche Heatmap. Das soll einerseits der Motivation dienen, noch regelmäßiger aufs Fahrrad zu steigen, und anderseits mit Hilfe der visuellen Darstelllung auch aufzeigen, wie gut das Fahrrad als urbanes Verkehrsmittel geeignet ist.

2) Bei hinreichend großer Datenbasis lassen sich viele wertvolle Informationen über die Fahrrad-Infrastruktur in einer Stadt extrahieren. Zum Beispiel kann mit Hilfe der Daten besser beurteilt werden, wo Verbesserungen der Infrastruktur am nötigsten wären oder wo Ampelschaltungen besser koordiniert werden sollten. Aus diesem Grund stellen wir die von App-Usern generierten Daten in anonymisierter Form für Städteplaner und Forschungsprojekte zur Verfügung.

3) Auch das Bike Citizens-Routing selbst kann mithilfe der aufgezeichneten Daten verbessert werden. So können beispielsweise durchschnittliche Wartezeiten an Kreuzungen berechnet und die Routenvorschläge dahingehend weiter optimiert werden.

Kann die Fahrtenaufzeichnung deaktiviert werden?

Ja, die Fahrtenaufzeichnungen kann in den App-Einstellungen jederzeit aktiviert und deaktiviert werden.

Wann werden meine Fahrten aufgezeichnet?

Insofern die Fahrtenaufzeichnung in den App-Einstellungen aktiviert ist, werden deine Fahrten sowohl bei Nutzung der Navigation als auch bei Nutzung des Fahrradcomputers aufgezeichnet.

Welche Informationen werden gespeichert?

Entlang einer gefahrenen Strecke werden periodisch folgende Informationen gesammelt: Position, Zeitstempel, aktuelle GPS-Genauigkeit, Meereshöhe sowie die Richtung laut Kompass-Sensor. Pro Fahrt werden außerdem folgende Informationen gesendet: eine bei der Installation der App zufällig generierte Seriennummer (um verschiedene Fahrten zuordnen zu können), das Smartphone-Modell, Betriebssystemversion, App-Version sowie die Uhrzeit (z.B. zu Beginn und am Ende der Fahrt).

Wie werden die Daten gespeichert?

Die Ortsdaten werden personalisiert auf unseren Servern gespeichert. Das heißt, einzelne Fahrten werden mit den Anmeldedaten verknüpft und können dann in einer personalisierten Ansicht in einem Dashboard eingesehen werden. Die Übertragung von personalisierten Daten zwischen deinem Smartphone oder Computer und unseren Servern erfolgt immer verschlüsselt. Zusätzlich wird das Passwort in der Server-Datenbank verschlüsselt (mit Salt) gespeichert. Die Datenbank-Server befinden sich in Deutschland oder Österreich.

Was passiert mit den gesammelten Informationen?

Die gesammelten Daten werden zu folgenden Zwecken verwendet:

  • Statistische und visuelle Aufbereitung für persönliche und kollektive Ansichten
  • Datenanalyse, um Informationen für die Verbesserung des Routing zu gewinnen
  • Erstellung von personalisierten und kollektiven Visualisierungen (z.B. One Year of pedal power)
  • Berechnung von aggregierten Daten (z.B. auf Städte-Ebene) und deren Darstellung auf Webseiten
  • Mini-Dashboard in der App

In Planung:

  • Download der Daten im GPX-Format (und ggf. anderen Formaten)
Werden meine Informationen an Dritte weitergegeben?

Wir geben grundsätzlich keine Daten an Dritte weiter, außer für Projekte, die direkt oder indirekt auch unseren Usern zugute kommen – etwa durch Verbesserung der Radinfrastruktur (z.B. Weitergabe von aggregierten Daten an Stadtverwaltungen zur Identifikation ausbaubedürftiger Punkte) oder durch Verbesserung des Routing/der Navigation (siehe z.B. unser Forschungsprojekt BikeWave). Im Falle einer Weitergabe an Dritte werden aufgezeichnete Daten grundsätzlich anonymisiert. Es wird keine Weitergabe der Daten zu Werbezwecken geben.

Wann werden meine Fahrten hochgeladen und wie groß ist das Datenvolumen?

Deine Fahrten werden jeweils nach Ankunft am Ziel bzw. manueller Beendigung der Aufzeichnung automatisch hochgeladen. Hier kann eingestellt werden, ob das Hochladen nur bei bestehender WLAN-Verbindung oder auch bei mobiler Datenverbindung erfolgen soll (Einstellung „Uploadstrategie“).

Falls das Hochladen nicht sofort erfolgt geht die gespeicherte Fahrt natürlich nicht verloren, sondern es wird beim nächsten Starten der App ein neuer Versuch unternommen.

Die Menge der zu übertragenden Daten pro Fahrt hängt von mehreren Variablen ab, vor allem von der Fahrtdauer. Erfahrungsgemäß beträgt die Datenmenge pro Minute knapp 10 kB.

Wie kann ich meine aufgezeichneten Fahrten (Tracks) aus der App exportieren?

Du kannst deine aufgezeichneten Fahrten als GPX-Datei exportieren und verschicken.

Auf dem iPhone:  Auf der Fahrtenübersicht den ausgewählten Track nach links “wischen” und über GPX-Button exportieren.

Auf Android: Im Dashboard auf der Fahrtenübersicht lange auf den Track tippen, Fahrt markieren und über den Sharing-Button exportieren.

Feedback & Probleme

Wo kann ich Probleme bzw. Fehler melden?

Bitte schicke uns eine Fehlerbeschreibung inkl. Angabe deines Smartphones, der Betriebssystemversion und deines Benutzernamens (falls vorhanden) an info@bikecitizens.net. Gegebenenfalls kann es auch hilfreich sein, wenn du uns gleich noch einen Screenshot der Fehlermeldung bzw. der Problem-Ansicht mitschickst. Wir kümmern uns umgehend um dein Anliegen.

Ich habe Feature-Wünsche, Verbesserungsvorschläge oder möchte generell Feedback zur App loswerden.

Wir freuen uns natürlich immer über Feedback. Sende uns einfach eine Nachricht an info@bikecitizens.net.

JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge

Wer ist bei der JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge teilnahmeberechtigt?

Alle Arbeitnehmenden der teilnehmenden Arbeitgebenden. Die Liste der teilnehmenden Arbeitgebenden findest du hier.

Dürfen auch Fußgänger*innen teilnehmen?

Nein, das geht leider nicht. Auch die Fortbewegung mit Inline-Skates, Tretroller und Scooter ist nicht teilnahmeberechtigt. Aber wir und die Umwelt sagen immer “Danke”, wenn ein umweltschonendes Verkehrsmittel benutzt wird!

Kann ich mit meinem Pedelec teilnehmen?

Ja, natürlich! Als Pedelec, d. h. bei tretkraftunterstützender Funktionsweise, ist auch der Gesundheitseffekt des Radfahrens gegeben. E-Mopeds o. ä. sind aber nicht teilnahmeberechtigt.

Welche Fahrten zählen?

Alle Radfahrten von und zum Arbeitsplatz (einschließlich der Dienstfahrten von und zum Arbeitsplatz), die in einem Umkreis von 300 Metern vom Arbeitsplatz starten oder enden.

Wie werden Dienstfahrten berücksichtigt, die nicht an meinem Arbeitsplatz starten oder enden?

Diese Fahrten werden nicht bei der JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge berücksichtigt. Voraussetzung, dass deine Fahrt zählt ist, dass sie bei deinem Arbeitsplatz startet oder endet.

Werden Dienstreisen, Urlaubstage und Krankenstände berücksichtigt?

Nein. Umstände, die kein Fahrradfahren ermöglichen werden nicht berücksichtigt. Aber da es ein Ranking gibt, das jede Woche neu startet, hat z.B. eine Woche Urlaub keinen Einfluss auf deinen Platz im neuen Wochenranking.

Bin ich über die Kampagne versichert?

Nein, auf dem Arbeitsweg ist man über den Arbeitgebenden versichert.

Kann ich bei mehreren Teams mitradeln?

Nein, das geht nicht. Jede*r muss sich für ein Team entscheiden.

Darf ich einen Teil der Strecke mit anderen Verkehrsmitteln zurücklegen?

Ja, die Kombination des Arbeitsweges mit öffentlichen Verkehrsmittel (Zug, Bus, Straßenbahn, usw.) ist erlaubt. Nein, falls es sich um ein Privatauto handelt. Es zählen nur die Tage, an denen der Arbeitsweg komplett geradelt wurde oder eine Teilstrecke in Kombination mit dem öffentlichen Nahverkehr. Wichtig dabei ist allerdings, dass der Arbeitsweg mit dem Rad beim Arbeitsplatz endet und startet.

Ist mein Name als Teilnehmende*r öffentlich sichtbar?

Auf der Website und in der App werden der Nickname, das Team, die persönlichen JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge-Punkte und die JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge-Punkte des Teams sowie der Arbeitsplatz öffentlich angezeigt. Im Registrierungsprozess muss aber weder Vorname noch Nachname angegeben werden, man bleibt also anonym. Es sei denn, man wählt seinen vollen Namen als Nicknamen.

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nur Teilzeit arbeite?

Ja, sicher. Wenn weniger geradelt wird, werden allerdings etwas weniger Team-Booster für die Team-Punkte beigetragen, was aber dein Team wieder ausgleichen kann.

Ich bin Student*in, darf ich trotzdem mitmachen?

Natürlich, als Mitarbeiter*in eines teilnehmenden Arbeitgebenden.

Wann und wie kann ich mich anmelden?

Vom 17. August bis zum 18. Dezember 2020 kann man sich in der Bike Citizens App unter „Kampagnen“ registrieren, wenn schon ein Benutzer Account in der Bike Citizens vorhanden ist. Noch keinen Benutzer Account? Einfach anlegen und dann der Kampagne beitreten (Android: Menü – Kampagnen, iOS: Menü – Community – Kampagnen).

Wie setzen sich meine JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge-Punkte zusammen?

Pro aufgezeichneter Fahrt erhälst du JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge Punkte: 10 Punkte je Fahrt, 5 Punkte je 10 km und 5 Punkte jede Woche als Belohnung, wenn dein Team voll ist. Die Kilometer können sich auch aus mehreren aufgezeichneten Fahrten zusammensetzen. Zusätzlich können mit Hilfe der Booster die Gesamtpunktezahl erhöht werden. Der Wochen-Boost multipliziert die Summe der Punkte, sowie die Punkte der Team-Mitglieder. Es zahlt sich also aus, regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit zu fahren und die Fahrten mit der Bike Citizens App aufzuzeichnen. Am meisten Punkte gibt es natürlich, wenn das ganze Team mitmacht.

Kann ich an der JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge teilnehmen, wenn ich an verschiedenen Standorten arbeite?

Ja. Es kann aber nur ein Standort berücksichtigt werden. Daher am besten den Standort auswählen, zu dem öfter mit dem Rad gefahren wird.

Was geschieht mit meinen Daten?

Wir halten uns an alle gesetzlichen Vorschriften und gehen sorgfältig mit allen Daten um. Mit der Einwilligungserklärung wird der Verarbeitung der Daten zugestimmt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Die Datenschutzerklärung findest du  hier.

Wo kann ich meinen aktuellen Punktestand oder den meines Teams einsehen?

Der aktuelle Punktestand oder den Stand des Teams kann auf der  JOBWÄRTS-Website  unter dem Reiter “Ranking” und in der App verfolgt werden.

Gibt es Preise zu gewinnen?

Ja. Alle zwei bis vier Wochen verlost JOBWÄRTS unter den 20 Prozent der Teilnehmenden mit dem höchsten Punktestand kleine Preise, wie zum Beispiel Trinkflaschen, Regenschirme und Fahrradwesten. Darüber hinaus werden verschiedene Arbeitgebende, aber auch Fahrradhändler den Wettbewerb mit eigenständigen Verlosungen und Preisverleihungen tatkräftig unterstützen. Im Dezember 2020 wird ein attraktiver Hauptpreis der Kampagne unter allen Teilnehmenden vergeben.

Was passiert, wenn ich aus der Kampagne über den Button „Kampagne verlassen“ austrete?

Wird die Kampagne verlassen, werden alle Punkte gelöscht. Der Beitrag zu den Team-Punkten bleibt allerdings erhalten, sodass sich die Team-Punkte aufgrund deines Austritts nicht ändern.

Was passiert, wenn ich aus der Kampagne über den Button „Kampagne verlassen“ austrete und der Kampagne dann wieder beitrete?

Wenn nach dem Verlassen der Kampagne wieder beigetreten wird, gibt es keine persönlichen Punkte mehr. Das System erfasst den Beitritt als neuen User/neue Userin. Nur der Beitrag zum Team, der vor dem Austritt geleistet wurde, bleibt in der Gesamtpunkteanzahl des Teams erhalten.

Ich möchte doch nicht an der JOBWÄRTS Fahrrad-Challenge teilnehmen. Kann ich aus der Kampagne wieder austreten?

Ja, in den persönlichen Einstellungen der Kampagne den Button „Kampagne verlassen“ auswählen. Einfach auf das Zahlenrad-Symbol neben deinem Nicknamen tippen, dort befinden sich die persönlichen Einstellungen.

Im Arbeitsplatz-Ranking und im Firmen-Ranking werden weniger Punkte angezeigt, als unser Team bereits erradelt hat. Warum?

Das Arbeitsplatz-Ranking und das Firmen-Ranking ziehen für die die Berechnung nur die persönlichen Einzelpunkte heran. Damit sich das Team gegenseitig motiviert, gibt es zusätzliche Booster, die die Teampunkte für das Teamranking erhöhen können.

Unser Team hatte doch bereits mehr Punkte, als jetzt angezeigt wird. Was ist passiert?

Jede Woche werden die Teampunkte neu berechnet. Frei nach dem Motto: „Neue Woche, neues Glück“. Aber die Gesamt-Teampunkte können im Reiter „Gesamt“ angezeigt werden. Einfach unter dem Nicknamen von der Anzeige „DIESE WOCHE“ auf die Anzeige „GESAMT“ wechseln.

Muss ich die Karte von Bonn/Rhein-Sieg in der Bike Citizens App installiert haben, um teilnehmen zu können?

Nein. Auch ohne eine installierte Karte werden die Fahrten mit der App aufgezeichnet. Die Karte hilft allerdings über die Navigationsfunktion dabei, den besten Weg mit dem Rad zur Arbeit zu finden. Außerdem stellen wir die Karte kostenlos zur Verfügung.

Bike Benefit Region Hannover

Wo finde ich die Bike Benefit Kampagne in der Bike Citizens App?
  • iOS: Im „Community“- Bereich wechseln und dort bei Kampagnen zu „Bike Benefit Region Hannover“ anmelden.
  • Android: Im Menü auf „Kampagnen“ wechseln und bei „Bike Benefit Region Hannover“ anmelden.
Muss ich mich registrieren, um an der Bike Benefit Kampagne teilzunehmen?

Um an der Bike Benefit Kampagne teilzunehmen, braucht es einen registrierten Nutzeraccount. Wir können sonst nicht nachvollziehen, wie viele Streckenkilometer du zurückgelegt hast und dir keine Finneros gutschreiben. Für die Registrierung benötigen wir deine E-Mailadresse und einen beliebigen Benutzernamen. Wegdaten werden generell anonymisiert. In der App unter „Fahrten & Aufzeichnung“ gibt es einen ausführlichen Text zum Thema. Immerhin gibt es interessante Benefit Provider, bei denen du deine Finneros einlösen kannst. Beachte: Um an der Bike Benefit Kampagne teilzunehmen, musst du die AGB akzeptieren.

Wie zeichne ich eine Radfahrt auf, damit Finneros gesammelt werden können?

Für eine Teilnahme an der Bike Benefit Kampagne musst du die Karte der Region Hannover in der Bike Citizens App herruntergeladen haben.
Es gibt zwei Möglichkeiten, Radfahrten aufzuzeichnen:

1. Nutze den Bike Computer. Bei Android und iOS befindet sich der Bike Computer direkt auf der Karte. Einmal zum Start der Radfahrt aktivieren und bei Beendigung deaktivieren.
2. Navigation. Mit der Bike Citizens App steht dir eine Offline Karte für die Region Hannover und das Umland zur Verfügung, auf der du dich fahrradgerecht navigieren lassen kannst. Auf der Karte entweder einen Punkt setzen oder eine Adresse eingeben und dich leiten lassen. Nach Beendigung der Navigation wird der gefahrene Weg ebenso verarbeitet und aufgezeichnet.

Wieviele Finneros kann ich pro Woche erradeln?

Du kannst durch das Aufzeichnen deiner Radfahrten mit der Bike Citizens App maximal zwei Finneros pro Woche erradeln. Darüberhinaus hast du aber die Möglichkeit, zusätzliche Auszeichnungen (=Achievements) für besondere Radleistungen zu erhalten. Dann bekommst du auch zusätzliche Finneros. Diese Achievements erhälst du, wenn du zum Beispiel sehr regelmäßig Fahrten aufzeichnest.

Wenn ich am Wochenende in einer anderen Stadt Rad fahre, kann ich dann trotzdem Finneros erradeln?

Ja, deine Radfahrten in einer anderen Stadt zählen auch zur Kampagne, wenn du die Karte der Region Hannover heruntergeladen hast.

Was sind Benefit Provider?

Die Benefit Provider sind unsere Partnerbetriebe, die die tollen Benefits sponsern, die du gegen Finneros eintauschen kannst.

Wie lange ist der digitale Gutschein gültig?

Wenn du Finneros einlösen möchtest, und auf „Finneros jetzt einlösen“ tappst, erstellt die App ein Pop-Up-Fenster mit einem digitalen Gutschein. Dieses schließt sich nach 10 Minuten automatisch. Deshalb solltest du „Finneros jetzt einlösen“ erst, wenn du vor einem Mitarbeiter/einer Mitarbeiterin des Benefit Providers an der Kassa stehst.

Wie erhalte ich Special Benefits?

Special Benefits sind höherwertige Preise, die nur in geringer Anzahl verfügbar sind. Special Benefits können nicht mit Finneros eingelöst werden. Special Benefits werden unter allen Teilnehmenden verlost, die bestimmte Achievements erradelt haben. Du siehst zwar in der App, welche Special Benefits gerade verfügbar sind. Gleichzeitig nimmst du aber automatisch am Gewinnspiel der Special Benefits teil.

Wie kann ich bei der Charity-Aktion mitmachen?

Um Finneros im Rahmen der Charity-Aktion zu spenden, wähle die Charity-Aktion in der Benefit-Liste „Benefits“ aus und spende so viele Finneros, wie du möchtest.

Konnte deine Frage nicht beantwortet werden? Schicke uns einfach eine Nachricht. Wir melden uns in Kürze bei dir.
Nachricht schicken