Das urbane Fahrradmagazin

Top fünf kultige Filme rund um das Fahrrad

Schon eine kleine Auswahl an Filmen zeigt, welch unterschiedliche Rollen das Fahrrad spielen kann. Wer ‒ so wie wir ‒ den Standpunkt vertritt, dass das Fahrrad mehr als ein bloßes Fortbewegungsmittel ist, findet hier eine Auswahl an Fahrrad Filmen, die man als Fahrradenthusiast gesehen haben muss. Werft die Popcornmaschine an, das nächste verregnete Wochenende kann kommen…

This is an article written by a guest author from the Bike Citizens community (full profile below). If you also want to share your cycling stories, contact us.
Foto: Public Domain

Ladri di biciclette (1948)

Ohne diesen Klassiker kommt wohl keine Fahrrad Film Liste  aus. Wer selbst schon einmal verdutzt feststellen musste, dass ihm sein fahrbarer Untersatz soeben geklaut wurde, wird sich mit dem Hauptdarsteller dieses Films gut identifizieren können. Der arbeitslose Familienvater Antonio (Lamberto Maggiorani) bekommt die Aussicht auf eine Stelle als Plakatkleber ‒ Voraussetzung dafür ist allerdings ein Fahrrad. Verzweifelt kehrt er nach Hause zurück, wo seine Frau kurzerhand die Bettwäsche verpfändet, um ein neues Fahrrad zu besorgen. Dieses wird Antonio jedoch schon an seinem ersten Arbeitstag gestohlen und gemeinsam mit seinem Sohn Bruno (Enzo Staiola) macht er sich auf die Suche nach dem Dieb, die sie quer durch Rom führt. Der Film gilt als Meisterwerk des italienischen Neorealismus und wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet.

Cyclists Special (1955)

Richtig Lust auf einen Ausflug ins Grüne macht der Kurzfilm Cyclists Special aus der Reihe British Transport Films. Auf anschauliche Weise werden dem Zuseher die Vorzüge einer Radreise mit der Bahn nähergebracht. Großartig: die musikalische Untermalung. Noch viel großartiger: der Sprecher. Wer sich mit dem Gedanken spielt, einmal bei einem Tweed Run mitzumachen, der kann sich hier inspirieren lassen.

Breaking Away (1979)

Breaking Away handelt von vier jungen Burschen, die gerade die Schule abgeschlossen haben und nicht so recht wissen, wie es weitergehen soll. Während sich seine Freunde mit dem Gedanken tragen, einen Job zu suchen, widmet sich Dave (Dennis Christopher) lieber dem Radsport und lernt Italienisch, um Mädchenherzen zu erobern. Mit seiner Besessenheit von allem, was mit Italien zu tun hat, treibt er seinen Vater fast in den Wahnsinn.

Die vier Jungs aus der Arbeiterschicht geraten immer öfter mit einer Gruppe von Studenten aneinander und müssen sich ob ihrer Herkunft abfällige Bemerkungen gefallen lassen. Schließlich kommt es zum großen Finale beim Little 500 ‒ einem jährlich stattfindenden Radrennen an der Universität, das bis heute tatsächlich ausgetragen wird.

BMX Bandits (1983)

Wer auf 80er-Disco steht und schon immer mal eine junge Nicole Kidman mit Dauerwelle sehen wollte, ist mit BMX Bandits gut beraten. Der Fahrrad Film handelt von drei begeisterten BMX-Fahrern, die sich ungewollt mit Verbrechern anlegen. Darüber, ob der Film wirklich sehenswert ist, lässt sich streiten, zumindest auf diesen Ausschnitt sollte man allemal einen Blick werfen. Da sich Modetrends immer wiederholen, stellt sich eigentlich nur die eine Frage: Wann sehen wir diese Wahnsinnsoutfits endlich bei uns auf den Straßen?!

Dummy Jim (2013)

Die Geschichte rund um Dummy Jim beruht auf der Vorlage des Buches I Cycled into the Arctic Circle, das von dem gehörlosen Schotten James Duthie geschrieben wurde. Im Jahr 1951 macht er sich auf den Weg, um mit dem Fahrrad von Schottland nach Marokko zu fahren. Er gelangt allerdings nie an sein Ziel. Stattdessen radelt er über drei Monate hinweg 4.500 km nach Norwegen, bis an den Polarkreis. James, der von allen nur Dummy Jim gerufen wird, kommt 1965 bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben. Der Film, der über einen Zeitraum von zwölf Jahren hinweg gedreht wurde, zeichnet seine außergewöhnliche Lebensgeschichte nach. Ein kleines Wunderwerk für sich ist schon die Homepage zum Film.

 

 

This is an article written by a guest author from the Bike Citizens community (full profile below). If you also want to share your cycling stories, contact us.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern