Das urbane Fahrradmagazin

Dinge, Zeit und Zukunft: Nachhaltige Geschenke rund ums Rad(fahren)

Die Bike Citizens Redaktion hat nachhaltige Geschenkideen rund ums Fahrrad(fahren) zusammengestellt. Mit den kreativen Präsenten überraschst du sowohl eingefleischte Fahrradfans als auch Omi und Opi. Alle Geschenke lassen sich noch schnell und einfach vor Weihnachten organisieren!

karen Greiderer_squarel
Seit 2017 leitet Karen das Urban Independence Magazin. Die leidenschaftliche Pedalistin hat bereits einige (Welt-)Reisekilometer im Radsattel gesammelt. Heute verbindet sie entweder Faltrad plus Kinderanhänger oder Kompakt-Cargobike mit der Bahn in Berlin und Brandenburg - meist mit ihrer Tochter auf Tour. Ihr Zugang zum Fahrrad(fahren) ist vielschichtig-detailverliebt aber stets pragmatisch und reicht in ihre frühen Jugendtage in Österreich zurück.
Foto © Annie Spratt

1/ Support your local “Verkehrswende” 

Mit einer Mitgliedschaft beim VCD – Ökologischer Verkehrsclub Deutschland unterstützt du nicht nur politische Basisarbeit für die ökologische Mobilitätswende, sondern du machst damit Jung und Alt ein Geschenk. Denn der VCD macht sich stark für lebenswerte Städte.

VCD-Mitgliedschaften können verschenkt werden. Es gibt auch Haushaltsmitgliedschaften für die ganze Familie. Diese beinhalten ein umfassendes Service- und Beratungspaket für die Mobilität von morgen. Details hier. Auch die VCD Toolbox zum #strassezurückerobern hat es in sich und ist ein wunderbares Präsent!

VCD Mitgliedschaft

Wie würde diese Straße für Radfahrende in einer “Stadt für Menschen” aussehen? Foto © Tobias Cornille

2/ Winter-Rad-Romantik für Verliebte

Wie die Liebe, beginnen Abenteuer auch oft vor der eigenen Haustür. Für das Glück braucht einfach ein bisschen Muße, Kreativität und in diesem Fall: mindestens zwei Fahrräder! Mit einer ausgefallenen Startzeit, abseits der “Liebestöterin-Alltagsroutine” lässt sich schnell die fehlende Romantik oder Motivation zum Rausgehen finden.

“Eulen” bezaubert man mit einer Mondschein-Radfahrt mit Lagerfeuer. Die Herzen von “Lärchen” lässt man bei einer Sonnenaufgangsfahrt mit Frühstück in der frostig glitzernden Morgenlandschaft höher schlagen. Licht und ausreichend Proviant einpacken (Thermoskanne nicht vergessen); Route gut planen; ein zweites Paar dicke Socken und Handschuhe für sich und die Liebe dabei haben.

Tipp: Socken und Handschuhe packt man unter den Pulli, da bleiben sie schön warm. In der Radtasche kühlen sie schnell aus! Bei Glatteis Räder stehen lassen und den Ausflug lieber verschieben.

  • Finde bei ANDERSWO mehr Inspiration für den Urlaub vor der eigenen Haustür mit dem Fahrrad.
Winterurlaub zuhause

Frostig glänzende Landschaften haben versprühen Winterzauber – am schönsten auf dem Fahrrad (oder zu Fuß). Foto © Andre Koch

3/ Das Cargobike im Kinderzimmer

Das erste Wort war Auto? Niemals wieder! Mit den Cargoli Kids Cargobikes aus Buchenvollholz holst du die Verkehrswende ins Kinderzimmer. Neu: Jetzt mit bunt behüteter Holzfigur zum rausnehmen!

Für ältere Kinder und jung gebliebene Erwachsene gibts (bedruckbare) Cargoli Bausätze aus Birkensperrholz. So können Groß und Klein unterm Weihnachtsbaum ihr erstes Lastenrad selbst zusammenbasteln.

  • Cargoli-Händler und Online-Shops gibt’s hier! Alle Modelle sind “Made in EU” und plastikfrei in einem versendbaren Pappumschlag verpackt
Kinder Lastenrad

“Ich ersetze ein Auto” gilt für Cargobikes auch im Kinderzimmer. Foto © Cargoli

4/ Ein Finn für jedes Fahrrad

Die universelle Smartphone Halterung Finn ist der ideale Fahrrad-Kumpel: Finn hält jedes Smartphone ohne direkten Lenker-Kontakt, egal ob Rennrad, MTB, Lastenrad oder Faltrad. Zweckentfremdung ist höchst erwünscht: Auch an Boot oder Kinderwagen montiert macht Finn seinen Job ganz verlässlich, auch in Hollywood.

Hergestellt wird der Finn mit höchsten Qualitätsstandards im Herzen Europas: Österreich! Der dazu verwendete Naturkautschuk kommt aus Bayern, die Papier-Verpackung aus der Steiermark. Hier erfährst du mehr über den Finn.

  • Finn-Weihnachtsspecial sichern und im Finn-Shop das Überraschungsangebot versandkostenfrei bestellen!
Finn Smartphone Halterung Fahrrad

Mit dem Finn montierst du jedes Smartphone an jeden Fahrradlenker – und das sicher und schnell. Foto © Marion Luttenberger

5/ Lass’ Omas Wollmütze funkeln: Reflektierende Sticker für Rad und Kleidung

Zeig’ deinen Liebsten wie wichtig sie dir sind und verschenke Sicherheit durch Sichtbarkeit: Mit reflektierenden Stickern von Reflective Berlin schmückst du im Nu Fahrrad, Laufrad, Helm und Handschuh – ganz persönlich und individuell, tagsüber dezent und unauffällig, bei einfallendem Licht reflektierend.

So machst du deinen Fuhrpark sichtbar und deine Garderobe vielseitig. Selbst Omas Wollmütze sieht man mit den Stickern im Dunkeln funkeln!

  • Sammle Inspiration für dein ganz persönliches Geschenk und schau dir Fotos und Videos von Reflective Berlin an. Im Web-Shop bekommst du dann alles was du brauchst!
Reflektoren

Reflektierende Socken, Handschuhe, Speichen, Rucksäcke… Sei kreativ! Foto © Reflective Berlin

6/ Der Ball muss aufs Fahrrad

Schon mal versucht einen Fußball auf einem ganz normalen Fahrrad oder einem Kinderfahrrad zu befestigen? Wer die Problematik kennt, kann jetzt erleichtert aufatmen und freut sich auf den Ballhalter von FAHRER Berlin aus recycelter LKW-Plane.

Mit einem Handgriff montiert man die Halterung per Klettverschluss am Oberrohr, Sattelstange, Gepäckträger oder Lenker und düst zum nächsten Match!

  • Im FAHRER Berlin Webshop gibt es verschiedenste Farben zur Auswahl!
Fahrrad Fußball

Auf zum nächsten Fußballmatch mit dem Fußball auf dem Fahrrad! Foto © Fahrer Berlin

7/ Verschenke #MehrPlatzFürsRad mit dem ADFC

Mitgliedschaft, Ehrenamt, Unterstützung? Jeder und jede kann sich beim ADFC für eine fahrradfreundliche Zukunft engagieren. Die Einsatzgebiete beim Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club reichen vom Unterschriften sammeln übers Radtouren leiten bis hin zur Vorstandsarbeit. Mehr Kapital als Zeit? Es kann auch gespendet werden! Aber, egal wie:

  • Sei dabei! Und schenke dir selbst und anderen Radfahrenden mehr Platz fürs Rad!
ADFC

Mehr Kapital als Zeit? Statt persönlichem Engagement ist auch eine Spende an den ADFC gern gesehen. Foto © Markus Spiske

karen Greiderer_squarel
Seit 2017 leitet Karen das Urban Independence Magazin. Die leidenschaftliche Pedalistin hat bereits einige (Welt-)Reisekilometer im Radsattel gesammelt. Heute verbindet sie entweder Faltrad plus Kinderanhänger oder Kompakt-Cargobike mit der Bahn in Berlin und Brandenburg - meist mit ihrer Tochter auf Tour. Ihr Zugang zum Fahrrad(fahren) ist vielschichtig-detailverliebt aber stets pragmatisch und reicht in ihre frühen Jugendtage in Österreich zurück.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern