Das urbane Fahrradmagazin

Das GRASSI Museum Leipzig erfindet das Fahrrad neu

Im GRASSI Musuem für angewandte Kunst zeigt die Sonderausstelling "BIKES!" noch bis zum 1. Oktober gegenwärtige Fahrräder und Fahrradkultur und wagt auch einen Blick in die Zukunft.

Charlotte Keuer
Charlotte studiert Medienwissenschaften an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und wohnt seit zwei Jahren in Berlin. Woher ihre Leidenschaft für das Fahrradfahren kam, kann sie nicht genau erklären aber ein Praktikum bei Bike Citizens war für sie der nächste logische Schritt. In ihrer Freizeit futtert sie sich durch alle asiatischen Restaurants Berlins, geht bouldern oder ins Kino.
Das Einzelstück "Road Movie" mit Bemalung von Wasja Götze von Velocipedo lässt sich in der Ausstellung live betrachten.

Viele, die ein Fahrrad besitzen, wissen es schon: Ein Fahrrad ist nicht nur Verkehrsmittel, sondern kann auch Kunstwerk sein, landet es doch immer öfters mit schicken Halterungen wie ein Gemälde an der Wand. Und weil Kunstwerke ins Museum gehören, startet am 22. Juni im Leipziger GRASSI Museum für angewandte Kunst die Sonderausstellung „BIKES! Das Fahrrad neu erfinden“

Die Ausstellung hat im Jahr 2017 eine ganz besondere Bedeutung, denn das Fahrrad wurde vor 200 Jahren vom Tüftler Karl Drais in Mannheim erfunden. Dieses Jubiläum nimmt sich das GRASSI Museum zum Anlass – allerdings nicht, um in die Vergangenheit des Fahrrads zu blicken. Das Thema der Ausstellung sind die Fahrräder der Gegenwart und der Zukunft. Auch die Stadt Leipzig setzt auf die Zukunft des Velos: erst kürzlich verkündete Oberbürgermeister Burkhard Jung, die Stadt fahrradfreundlicher gestalten zu wollen.

Gegenwärtige Strömungen der neuen Radkultur

Mit über 60 aktuellen Fahrradmodellen zeigt die Ausstellung BIKES! die gegenwärtige Neuerfindung des Rades durch technische, materielle und stilistische Innovationen. Prototyen und Studien, minimalistische Singlespeedräder mit Zahnriemenantrieb, Räder aus Bambus, Carbon oder ein nur 1,6 Kilogramm schwerer Titanrahmen, Falträder aus Großbritannien oder Lastenräder, die ein ganzes Auto ersetzen, vermitteln ein Bild der heutigen urbanen Radkultur.

Lastenrad in Grassi Ausstellung Leipzig

Lastenrad “Kleinlaster” von Nele Dittmar, Foto: www.produkteria.de

Es geht aber nicht nur um die technischen Aspekte, auch die Neubewertung des Fahrrads steht im Fokus. Diese macht sich fest an einer Veränderung der Mobilität im urbanem Raum und einem Trend zum Fahrradfahren. So widmet sich die Ausstellung auch Aspekten städtischer Fahrradinfrastruktur, etwa wie für Pendlerinnen, Pendler und Paketdienste Anreize geschaffen werden, auf‘s Fahrrad umzusteigen. Es geht um die zunehmende Individualisierung und Kultivierung das Fahrradfahrens, um „Mobilität für Alle“ oder um die Frage, wie das Fahrrad der Zukunft aussehen wird.

Bike Citizens in der Fahrrad-Ausstellung

Wer die Ausstellung besucht und bereits die Bike Citizens App in Leipzig nutzt, kann in der Ausstellung sogar das eigenes Werk bewundern: Eine große Karte bildet alle gefahrenen Fahrradstrecken seit Mai 2013 in einer beeindruckenden Heatmap ab.

Heatmap Leipzig Bike Citizens Grassi Ausstellung

Heatmap Leipzig von Bike Citizens

Und mit dem 5MinByBike-Tool von Bike Citizens können Besucher und Besucherinnen sehen, wie weit sie es in wenigen Minuten mit dem Fahrrad schaffen – und so ihre Stadt neu erleben. Wer das gleich ausprobieren möchte, kann im Rahmen der Ausstellung an mehreren Fahrradtouren teilnehmen. Teil des Veranstaltungsprogramms sind auch Führungen, Diskussionsrunden und sogar eine Kurzfilmreihe.

GRASSI-Gäste radeln sich Leipzig frei

Wie kommt man nun zur Ausstellung? Am besten natürlich mit dem Fahrrad, denn das GRASSI Museum liegt zentral am Johannisplatz. Um den schnellsten oder schönsten Weg dorthin zu finden, können sich Radfahrende die Bike Citizens App kostenfrei herunterladen und beim Download der Leipzig-Karte die Option Cycle To Free auswählen. Legt man dann in den ersten 30 Tagen 100km mit der App zurück, erhält man die offline-fähige Karte für Leipzig kostenfrei. So steht einer entspannten Anreise zur Ausstellung nichts mehr im Weg.

 

Die feierliche Eröffnung von „BIKES! Das Fahrrad neu erfinden“ findet am 21. Juni um 19 Uhr im GRASSI Museum für angewandte Kunst Leipzig statt. Bis zum 1. Oktober ist sie dann dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 10-18 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

Grassi Ausstellung BIKES! Leipzig

 

Charlotte Keuer
Charlotte studiert Medienwissenschaften an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und wohnt seit zwei Jahren in Berlin. Woher ihre Leidenschaft für das Fahrradfahren kam, kann sie nicht genau erklären aber ein Praktikum bei Bike Citizens war für sie der nächste logische Schritt. In ihrer Freizeit futtert sie sich durch alle asiatischen Restaurants Berlins, geht bouldern oder ins Kino.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern