Das urbane Fahrradmagazin

Bremen setzt auf Radverkehrs-kommunikation

Bremen ist eine Fahrradstadt. Doch was genau ist eine Fahrradstadt? Laut Uebermann kann sich eine Stadt so nennen, wenn das Radfahren dort unter allen Teilnehmern als Selbstverständlichkeit wahrgenommen wird. Die Stadt Bremen ist auf dem besten Weg dorthin. Mit einem Radverkehrsanteil von 25 Prozent am Modalsplit liegt Bremen auf Platz eins unter den Städten mit mehr als 300.000 Einwohnern in Deutschland. Im europäischen Vergleich ist die Stadt an der Weser hinter Amsterdam und Kopenhagen auf dem 3. Platz.

This is an article written by a guest author from the Bike Citizens community (full profile below). If you also want to share your cycling stories, contact us.
Viele Radtouren locken Besucherinnen und Bremerinnen aufs Rad. Foto: Bike Citizens

Jens Joost-Krüger, Projektleiter von Bremen und Bremerhaven Bike it!, über das Radverkehrskommunikationsprojekt.

Radfahren gehört zu Bremen und trägt wesentlich zur Lebensqualität in der Stadt bei. Das Fahrrad ist hier normal, alltäglich und hip ist es seit geraumer Zeit auch. Wenn es im Alltag ein Vergnügen ist, auf das Rad zu steigen, wird das Rad auch in der Freizeit für Gäste und Einheimische gleichermaßen das Verkehrsmittel der Wahl. Bremen bike it! will eine offensive Radverkehrskommunikation. Mehr Spaß am Radfahren und mehr Menschen auf dem Rad erhöhen den Druck, mehr Platz fürs Rad zu schaffen und die Radverkehrsinfrastrukturen zu verbessern. So einfach ist das.

Deshalb hat das Projekt zuallererst das Fahrrad in die Markenarchitektur des Landes Bremen integriert: Bremen bike it! und Bremerhaven bike it! Darüber hinaus gibt es konkrete neue Produkte, die sich an Bürger und Gäste der Stadt gleichermaßen richten. Ob die Besucher für einen Ausflug oder für mehrere Tage in der Stadt sind, ist egal. Ganz gleich ist auch, aus welchem Anlass sie in die Stadt kommen. Radfahren in Bremen und Bremerhaven ist eine Bereicherung. Auch dann, wenn man das vorher nicht weiß.

Fahrradlockmittel sind neue, attraktive, flotte Radrunden. Sie bieten einen hübschen Mix aus urbaner Lebendigkeit und Entspannung im Grünen. Sie sind so geführt, dass es nichts zu meckern gibt. Die Rad-Runden sollen es leicht machen, das Rad auszuprobieren und Spaß zu haben. Erhältlich sind zurzeit 5 Runden in Bremen und Bremerhaven. Die Runden sind als kostenlose Karten und digital in der Bremen Bike Citizens App erhältlich.

Bremen Blocklandrunde Radausflug_Bremen bike it

Ein Radausflug ins Grüne mit der Blocklandrunde. Foto: Andreas Stückl

 

Die Einführung der Fahrrad-App Bike Citizens für Bremen war ein wichtiger Schritt von Bremen bike it! Knapp 25.000 mal wurde die App heruntergeladen. In Deutschland ist die App nur für Bremen und Bremerhaven kostenfrei zu haben. Ihr Geltungsbereich umfasst Bremen, die umliegenden Landkreise, das niedersächsische Gebiet bis ins 60 Kilometer entfernte Bremerhaven und die Stadt Bremerhaven. Ein Riesengebiet. Die App ist auch als Online-Fahrradroutenplaner auf den Websites von Touristinfos, Hotels und Kultureinrichtungen unterwegs.

Der Vollständigkeit halber: Natürlich gibt es auch zwei Bike it! Websites für Bremen und Bremerhaven. Beide verbreiten aktuelle Informationen. Zusammen mit Akteuren der Kreativszene hat Bike it! zudem Pulsrada entwickelt: ein offenes Gesprächsformat, das verschiedene radaffine Szenen der Stadt zusammenbringt. Ein wesentlicher Betriebsgedanke von Bike it! ist die Kooperation mit Partnern aus Sport und Kultur (z.B. die großen lokalen Radsportereignisse: Sixdays, Brompton National Championship und die Bremen Challenge als Jedermann-Radrennen).

schaf-bike-it_Bremen bike it

Bremen bike it! hat eigene Veranstaltungen entwickelt und will sie in der Stadt etablieren. Das Lastenradrennen, Short Film Night Rides oder Auswärtsspiele des Grazer Altbaukriteriums. Bremen bike it! unterstützt aber auch Veranstaltungen anderer: Die Critical Mass, die Rad&Outdoor Messe und andere. Die Veranstaltungen dienen dazu, neue Geschichten vom Radfahren in der Stadt zu erzählen, sie generieren neue Bilder, die wir dazu nutzen, die Stadt und das Radfahren noch interessanter zu machen.

Bremen bike it! will, dass das Rad zu dem Verkehrsmittel für urbane bremische Lebensqualität wird. Für Gäste und Einheimische gleichermaßen soll das Rad das Fortbewegungsmittel sein, das wortwörtlich und übertragen Zugänge in die Stadt und ihre Szenen schafft.

Bremen und Bremerhaven bike it!

 

Über den Author:

Jens Joost-Krüger

Projektleiter Bike it! und weiterer Projekte im Geschäftsbereich Standortmarketing der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Begeisterter Radfahrer. Früher Radreiseveranstalter und unterwegs auf langen Radreisen in den Alpen, in Skandinavien und am Atlantik. Seit einigen Jahren Mountainbike Guide. Und sowieso auch alltäglich auf verschiedenen Rädern unterwegs. Egal wo.

This is an article written by a guest author from the Bike Citizens community (full profile below). If you also want to share your cycling stories, contact us.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern