Das urbane Fahrradmagazin

Bike Festival Wien: 100.000 Besucher

Perfektes Wetter und ein Programm für wirklich jeden Radfahrer sorgte am 11. und 12. April für einen gefüllten Rathausplatz in Wien. Den großen Besucherandrang zu Österreichs größter Rad-Publikumsmesse konnte selbst der am gleichen Wochenende ausgetragene Vienna City Marathon nicht bremsen.

christoph_(c)_alex_rauch_square
Dicke Walzen, schmale Reifen, bergauf, bergab - ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado für den das Bike mehr ist als nur Mittel zum Zweck. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können. Einer der Köpfe vom LINES Magazine.
Fotos: Friedrich Simon Kugi

Das Team rund um das ARGUS Bike Festival Wien ist eingespielt. Unter der Führung von Martin Friedl organisiert die Radlobby ein Festival auf allerhöchstem Niveau. 100.000 Besucher sprechen eine deutliche Sprache. Ein Wochenende ganz im Zeichen des Fahrrads, das noch dazu mit frühsommerlichem Wetter glänzte.

10 Jahre Vienna Air King

Einen großen Anteil am Ausreizen der Besucher-Kapazitätsgrenze hatte der Dirtjump-Event Vienna Air King. Alleine der Kurs zog die Blicke auf sich: rund 1.200 Tonnen Erde formte die Crew von Balzamico Trail Design in vier Tagen zu mächtigen Sprunghügeln. Als Teil der FMB World Tour gaben sich einige der besten Fahrer der Dirtjump-Szene zum 10-jährigen Jubiläum des Events ein Stelldichein. Vom Rathaus bis zum Burgtheater zeigten die Profis Tricks auf allerhöchstem Niveau. Publikumsliebling Antoine Bizet sprang im einstündigen Best Trick Contest unglaubliche 16 Backflips, darunter einige Double Backflips. Zum besten Trick wurde allerdings der Corked 720 (doppelte Drehung um die eigene Achse) vom Amerikaner Nicholi Rogatkin gekürt, der sich zudem sonntags zum Vienna Air King krönte.

Bike Festival Wien 2015

Fotos: Friedrich Simon Kugi

Programm für jeden Radfahrer

Ein Pumptrack für die Kleinsten, Rat für urbane Radler bei ARGUS, Test-Parcours für E-Biker und Trial Shows von Dominik Raab. Das ARGUS Bike Festival Wien ließ für keinen Fahrradfahrer Wünsche offen. Bereits frühmorgens herrschte reger Andrang beim FALTER-Fahrrad-Flohmarkt, wo es tolle Gebrauchträder zu finden gab. Zahlreiche Rad-Kuriositäten (exzentrisch eingespeichte Laufräder, Zweisitzer, etc) standen zum Ausprobieren bereit und zauberten selbst den Dirtjump-Profis zwischen ihren Läufen ein breites Grinsen aufs Gesicht. Wem der Trouble zwischendurch zu viel wurde, der setzte sich für eine Auszeit in den nahegelegenen Park.

Bike Festival am Zenit

Die Fahrradmesse lockt so viele Radbegeisterte an, wie sonst kein anderes Event in Österreich. Seit 17 Jahren ist es ein Fest für Radfahrer aller Facetten. Die Kapazitätsgrenzen reizte man erstmals vor drei Jahren aus, seitdem befindet man sich konstant am Zenit. Selbst der Vienna City Marathon am selbigen Wochenende schmälerte den Andrang nicht.

 

christoph_(c)_alex_rauch_square
Dicke Walzen, schmale Reifen, bergauf, bergab - ist für alles zu begeistern, nur flach darf es nicht sein. Unbekehrbarer Fahrrad-Afficionado für den das Bike mehr ist als nur Mittel zum Zweck. Schreibt nieder, was andere nicht in Worte fassen können. Einer der Köpfe vom LINES Magazine.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern