Das urbane Fahrradmagazin

Welche Fahrradtasche ist die beste für urbanes Radfahren?

Ich benutze mein Fahrrad für eine Vielzahl von Zwecken und muss oft Dinge transportieren. Kein Wunder also, dass ich eine ganze Kollektion von Taschen für jede Fahrrad-Gelegenheit im Schrank habe. Aber welche ist die Beste?

Rucksack

Deuter Futura Fahrrad Rucksack

Mein Favorit ist der Deuter Futura. Mit seinem beeindruckenden 32 Liter Fassungsvermögen passt quasi alles hinein – der Einkauf für die ganze Woche, Klamotten für einen Wochenendausflug oder meine komplette Triathlon-Ausrüstung. Abseits vom Fahrrad ist der Rucksack sehr bequem und unschlagbar in seiner Vielseitigkeit. Er hat mich rund um die Welt begleitet und ist nach wie vor in einem Top-Zustand. Seine Nachteile? Mit 125€ ist er nicht ganz billig und der „Backpacker“-Look passt nicht für alle Gelegenheiten.

Gepäckträgertasche

Ortlieb Fahrradtasche

Meine Ortlieb Back Roller City hat einen riesen Vorteil. Sie ist die einzige meiner Fahrradtaschen, die 100 % wasserdicht ist – eine Eigenschaft, die im nassen holländischen Klima nicht zu unterschätzen ist. Daher sind die 45€ völlig in Ordnung. Die Ortlieb lässt sich einfach am Gepäckträger befestigen, das heißt, ich komme nicht mit nassgeschwitztem Rücken ins Büro. Kleine Nachteile sind die fehlenden Innentaschen und das recht kleine Fassungsvermögen von 20 Litern. Auch sieht sie abseits des Fahrrads eher unelegant aus, eine Tatsache, die von dem Rucksack-Tragesystem wettgemacht wird, das jedoch 33€ extra kostet.

Die „Keine Fahrradtasche“

Utah Fahrradtasche New Looxs

Lustigerweise preisen die Macher der New Looxs Utah ihre Produkte mit dem Spruch an „Wer diese Tasche nicht auf einem Fahrrad-Gepäckträger sieht, würde niemals denken, dass es eine Fahrradtasche ist“. Als ob es eine Straftat wäre, in der Öffentlichkeit mit einer Fahrradtasche erwischt zu werden. Dennoch: Die 19 Liter Utah ist ziemlich praktisch. Sie hat ein bisschen von allem: Bürotasche, Umhängetasche, Fahrradtasche. Sie ist wasserabweisend und die Reißverschlussabdeckungen der Befestigungen für den Gepäckträger sorgen dafür, dass die Haken beim Tragen nicht stören. Die vielen Taschen machen die New Looxs Utah zu einer fahrradfreundlichen Windeltasche. Sie ist ein typisches Kompromissprodukt und daher mit 57€ auch ein bisschen hochpreisig.

Das Statussymbol “Kuriertasche”

Freitag Fahrradtasche (c)Hauser

Freitag-Kuriertaschen wie meine grüne Dexter, oder Kuriertaschen von Timbuk2 sind das Einlassticket in den Club der Hipster. Stabiles Design, Recycle-Material, kräftige Farben und ein durchdachtes Innenleben machen diese Tasche zum tollen Begleiter auf dem Rad und abseits des Rads. Die 10 Liter Grundfassung können auf 18 Liter erweitert werden. Aber Achtung: Über lange Strecken ist die vollgepackte Dexter nicht wirklich bequem, auch nicht mit Hüftgurt. Natürlich sind 180 € ganz schön heftig, aber ich bin ja schon groß und kann es mir leisten. Und mit etwas Glück kannst auch du 1 von 2 Taschen von Timbuk2 beim Gewinnspiel #FinnAroundTheWorld bis 31. August gewinnen.

Und der Sieger ist…

Welche Fahrradtasche ist die beste? Ehrlich gesagt: Ich weiß es nicht. Jede hat ihre Vor- und Nachteile und jede eignet sich für bestimmte Zwecke. Und genau das ist auch der Grund, warum ich so viele Taschen habe. Welche ich mitnehme, das entscheide ich je nachdem, wo ich hinfahre, was ich tue und was ich mitnehmen muss. Die Tatsache, dass ich so eine große Sammlung an Taschen habe, sagt wahrscheinlich schon ziemlich viel über meine Fahrradgewohnheiten aus.

 

Über den Autor:

M.Afanasyev

Michael Afanasyev würden in der früheren Sowjetunion geboren, und lebte lange Zeit in Israel bis er 2003 in die Niederlande, nach Rotterdam, gezogen ist. Als Geophysiker macht er seinen Doktor an der Delft University of Technology. Seine Familie, bestehend aus 4 Familienmitgliedern, besitzt insgesamt 7 Fahrräder. Man kann sich also vorstellen, dass hier oft Fahrrad gefahren wird. Michael fahrt mit dem Fahrrad zur Arbeit, zum Supermarkt, mit seinen Kindern in den Park, zum Sport oder einfach nur so zum Spaß. Er liebt Fahrrad fahren und das Schreiben. Als Autor für das Bike Citizens Magazin zu schreiben erlaubt ihm beide Vorlieben zu kombinieren.

Ein besonderer Dank gilt den Produzenten und dem Autor für das Foto Material.

Foto © Peter Hauser, Michael Afanasyev, New Looxs

Entdecke die Welt von Bike Citizens > www.bikecitizens.net

M.Afanasyev_square
Michael Afanasyev wurde in der früheren Sowjetunion geboren und lebte lange Zeit in Israel, bis er 2003 in die Niederlande, nach Rotterdam, zog. Als Geophysiker macht er seinen Doktor an der Delft University of Technology. Seine Familie, bestehend aus 4 Familienmitgliedern, besitzt insgesamt 7 Fahrräder. Man kann sich also vorstellen, dass hier oft Fahrrad gefahren wird. Michael fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit, zum Supermarkt, mit seinen Kindern in den Park, zum Sport oder einfach nur so zum Spaß. Er liebt Fahrrad fahren und das Schreiben. Als Autor für das Bike Citizens Magazin zu schreiben, erlaubt ihm beide Vorlieben zu kombinieren.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern