Das urbane Fahrradmagazin

5 Minutes by Bike – Ein Blick hinter die Kulissen

Bike Citizens hat seinen Routing-Algorithmus weiterentwickelt, um mit 5 Minutes by Bike Wegstrecken in der Stadt aufzuzeigen, die mit dem Fahrrad innerhalb von fünf Minuten erreichbar sind. Der Algorithmus berechnet, wie schnell unterschiedliche Punkte ausgehend von einem selbst gewählten Standort in der Stadt erreicht werden können. Dabei werden unterschiedlichen Faktoren und Parametern beachtet.

Kerstin Oschabnig_square
2015 und 2016 leitete Kerstin Oschabnig das Urban Independence Magazin. Für sie ist das Fahrrad weit mehr als ein Sportgerät oder Transportmittel – es ist ein bewusst gewählter Lebensstil. Sie liebt die verschiedenen Facetten der Fahrradkultur und schaut manchmal ein paar Sekunden zu lange auf das vorbeifahrende Fahrrad. Wenn sie nicht gerade hinter dem Schreibtisch sitzt, sieht man sie als Artistin auf der Bühne.

Wie genau funktioniert 5 Minutes by Bike?

Ähnlich wie bei dem Routing der Bike Citizens App greift der eigens entwickelte Algorithmus auf Open Data, frei nutzbare Daten der Open Street Map (OSM), zurück. Unter Berücksichtigung einiger Faktoren breitet sich die Routing-Spinne kreisförmig aus. Doch nicht immer ist der Radius gleichförmig rund, denn schließlich hindern uns Radfahrer Steigungen und größere Kreuzungen daran, ständig mit der gleichen Geschwindigkeit zu radeln. Daher sind vor allem die folgenden Faktoren für eine ovale oder ungleichmäßige Form zuständig:

  • Wege-Geometrie
  • Kreuzungen
  • Höhendifferenz

Direkte Wegverbindungen und Radwege werden bevorzugt

Geht man einzig und allein von langen und geraden Direktverbindungen aus, so würde man in fünf Minuten gleich weit in alle Himmelsrichtungen kommen. In der Realität sind Städte und vor allem langsam gewachsene Städte jedoch verwinkelt und die Straßen und Radwege unterschiedlich lange. Der Algorithmus gewichtet daher Abschnitte mit einer längeren Straßenlänge und Radwege mit direkten Verbindungen besser als kurze Abschnitte, die an Kreuzungen anschließen.

Linksabbiegen und Kreuzungen sind schlechter gewertet

Kreuzungen sind meist mit Wartezeiten oder zumindest mit einer Reduktion der Geschwindigkeit verbunden. Daher kalkuliert die #5minsbybike-Funktion eine längere Wartezeit bei größeren Kreuzungen, was dazu führt, dass sich die Gesamtwegstrecke innerhalb der fünf Minuten verkürzt. Ähnlich verhält sich das Routing beim rechts- und linksabbiegen, wobei die Wartezeit für das Linksabbiegen steigt, je mehr Fahrbahnen der Radfahrer beim Linksabbiegen kreuzen muss.

Steigungen bestimmen die Gesamtdistanz

Dass man beim Aufwärtsfahren nicht dieselbe Distanz in fünf Minuten zurücklegen kann wie beim Abwärtsfahren, ist logisch. Daher wird mit zunehmender Steigung ein bestimmter Zeitfaktor dazugerechnet und beim Bergabfahren Zeit abgezogen, wodurch sich die Wegstrecke wesentlich verkürzt bzw. verlängert. Für die Abschätzung dieser Zeiten wurden Höhenmodelle der globalen SRTM-Daten herangezogen. Die Herausforderung bei der Programmierung lag darin, dass die Daten teilweise nicht ganz genau sind und die Auflösung nicht besonders hoch ist, weshalb das mathematische Modell der Fahrzeitberechnung nur eine Näherung der Wirklichkeit ist. Bekannte und Fahrradboten mit unterschiedlichen Bedürfnissen haben die #5minsbybike-Funktion auf unterschiedliche Szenarien getestet: Mit dem Fahrradanhänger, auf dem schnellsten Weg durch die Stadt, beim gemütlichen zur Arbeit Radeln.

In dieser Form breitet sich der Algorithmus von 5 Minutes by bike aus:

5_minutes_by_bike_animation

Entdecke die Welt von Bike Citizens > www.bikecitizens.net

Kerstin Oschabnig_square
2015 und 2016 leitete Kerstin Oschabnig das Urban Independence Magazin. Für sie ist das Fahrrad weit mehr als ein Sportgerät oder Transportmittel – es ist ein bewusst gewählter Lebensstil. Sie liebt die verschiedenen Facetten der Fahrradkultur und schaut manchmal ein paar Sekunden zu lange auf das vorbeifahrende Fahrrad. Wenn sie nicht gerade hinter dem Schreibtisch sitzt, sieht man sie als Artistin auf der Bühne.

Kommentar schreiben

Interessiert dich das Magazin?
Jetzt schmökern